Die Mama von Aiko und Sam braucht dringend Hilfe! ❤️

Kuh 964 - Mama der letzten noch übrig gebliebenen letzten Bullenkälbchen AIKO & SAM Sie ist am 10.4.2013 geboren und zählt damit zu den ältesten noch lebenden Kühen in diesem Stall. 964 ist auch eine der ärmsten Wichte in diesem Anbindestall. Sie hat nun zweimal hintereinander im Abstand von 1 Jahr Zwillinge geboren. Ihr Körper ist ausgelaugt. Ihre beiden Söhne AIKO und SAM sind ja nun kürzlich nach Bingen gereist. Da sie erst im Dezember die beiden Bullenkinder geboren hat, ist ihre Milchleistung leider noch recht gut. Allerdings ist ihr Fußwerk eher schlecht. Sie geht hinten links lahm und nimmt oft Schonhaltung ein und Ihre Bänder sind seit der letzten Geburt überdehnt, so dass die nach n

Audrey braucht deine Hilfe ❤️

262 heißt jetzt AUDREY. Sie hat inzwischen eine Vollpatenschaft, jedoch fehlt ihr noch alles zum vorzeitigen Freikauf mit Transportanteil. Ehe wir die Patenschaften und Kosten für die Kleinen von der Kette nicht wieder drin haben, können wir mit den noch im Anbindestall stehenden Kühen und Färsen nicht weiter machen. Dort stehen noch 21 Milchkühe und 7 Färsen. 28 Tiere insgesamt. Weit mehr als die Hälfte. Bisher waren wir gut unterwegs, aber momentan geht so ein bisschen die Luft raus. Luft holen dürfen wir, aber nachlassen dürfen wir keinesfalls, wenn wir alle Kühe zum 1.10. und alle Färsen zum 1.12. rausholen wollen.... Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN

Frische Weide in Mecklenburg-Vorpommern ❤️

Hier auch Bilder vom gestrigen Weidewechsel an unserem Pflegeplatz der vorwiegend Dexter in Mecklenburg-Vorpommern. 13 Tiere davon sind leider noch nicht in unserem Bestand, da es an Patenschaften fehlt. Vielleicht ist ja jemand unter Euch, der einer kleinen Kuh oder einem kleinen Ochsen dort Pate sein möchte? Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

SASSA ist über die Regenbogenbrücke gegangen ❤️

Wir haben unsere süße SASSA verloren. Sie wurde vorgestern eingeschläfert. Sie hatte innerhalb von 14 Tagen abgebaut und am Tag vorher kamen offensichtlich Schmerzen dazu. Die Tierärzte sind bei Schweinen oft auch hilflos und aus den meisten Tierkliniken, die obendrein in hunderten von Kilometern Entfernung liegen, haben wir auch noch nie ein Schwein wieder lebend herausbekommen. Letztendlich habe ich mich der Meinung von betreuendem Tierarzt und Landwirt gebeugt. Ich hoffe, es war wirklich für Sie... 😭 Es war trotzdem kein Tier, das sterben wollte... Möge die Seele unserer kleinen und so lieben SASSA jetzt wieder glücklich und mit einem gesunden Körper verbunden werden. Das wäre mein ein

TILLI ❤️

TILLI ist seit Montag in Fulda. Aber TILLI zeigt uns auch wie sehr die Kette über die Jahre in ihrem Kopf verankert wurde. Von all den Tieren, die wir bisher aus diesem Anbindestall geholt haben, tut sie sich am schwersten. Sie zeigt wie schlimm ihre Knechtung und Unterwerfung ihre Seele verletzt und ihr Selbstbewusstsein zerstört hat. Mit „Wie man einen Sklaven macht“ beschreibt der französische Dichter Villon die Technik, wie man einen Ochsen ­ frei und wild geboren - in den Pflug zwingt. Nach und nach verschwinden die angeborenen Bilder im Kopf, die von einem selbstbestimmten Leben erzählten und die Kette, die Verurteilung zur Bewegungslosigkeit und monotonem Dasein, wird zur einzigen Le

5 Tage - 15% Rabatt im Shop!!! ❤️

Ab heute gibt es 15% Rabatt in unserem Onlineshop! Die Aktion dauert die nächsten 5 Tage an. 🙂 Braucht ihr noch neue Sommerkleidung oder z.B. einen Thermobecher für das nächste Picknick? Vielleicht mit einem Bild von unserem Nitzan bedruckt? ❤

XAVERLE, ein sanfte Riese ❤️

XAVERLE - seine Besitzerin ist leider gestorben und die Kinder können die Versorgungskosten nicht mehr tragen. Er ging als ihr Nachlass an Rüsselheim e.V. Und ist der Kleinste unter 3 riesigen Ochsen, deren Eigentümer wir nun sind. Möchte jemand ein garantiert verschmustes Rind zum Patentier haben? Für XAVERLE verbürge ich mich! Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

Patentreffen bei unseren Schweinen am 25.07.2020 ❤️

Hallo Ihr lieben Paten und solche die welche werden möchten, oder unsere geliebten Rüsselnasen mal besuchen wollen. … es ist mal wieder so weit! Am SAMSTAG den 25.07.2020 findet das nächste Patentreffen bei unseren Tieren (bei Nördlingen) statt. Die Schweine würden sich tierisch über Euer Kommen freuen. Streicheleinheiten bekommen die „Steckdosen“ nämlich nie genug. Aus aktuellem Anlass bitten wir euch - auch zum Schutz unserer Tiere, da wir deren Versorgung sicherstellen wollen - bei kleinsten Anzeichen einer Grippe, Erkältung oder eines fiebrigen Infekts - die Teilnahme am Patentreffen auf ein anderes Mal zu verschieben! Die Teilnehmerzahl wird diesmal bei max. 15 Teilnehmern liegen. Bi

Nitzan und Mama Schoki ❤️

Der kleine Nitzan ist unter dem Schutz von Mama Schoki schon ganz schön gewachsen. Beide fühlen sich sehr wohl in ihrer kleinen Herde, in der auch Schoki's älterer Sohn Louis lebt. Nitzan sucht noch liebe Patinnen und Paten an seiner Seite. Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

DANKE! ❤️❤️❤️

Charlie und seine Mama sagen Danke an alle, die hier und über andere Wege gespendet haben und auch Danke an die lieben Menschen, die die zwei dauerhaft mit Patenschaften unterstützen möchten! Schön, dass es euch alle gibt! ❤❤❤

Grüße von unseren Rindern aus Schnaittach ❤️

Angela hat gestern unsere Rinder, Ziegen und Schafe auf der Pflegestelle Schnaittach besucht und Euch ein paar schöne Bilder mitgebracht. Wer mal wieder Lust auf ein Patentreffen dort hat, bitte unter Manfred.Rueger@ruesselheim.com Bedarf anmelden. Schönen Sonntag Euch allen!

Gute Nachricht für Kuh 737 ❤️

Das ist vermutlich die erste wirklich gute Nachricht für die Kuh mit der Ohrmarkennummer 737 in ihren ganzen bisherigen 9 Lebensjahren. Kuh 737 wurde am 8.6.2011 geboren. Seither lebt sie - nach der kurzen Zeit in der Kälberbox - an der Kette. Sie hat mit einem jungen Mann, der in China lebt ihren Unterstützer gefunden, der sie auslöst und für ihre Versorgungskosten aufkommt. Ihr Milchfluss ist leider noch so hoch, dass sie erst mit 1.10. herausgegeben wird. Das sie noch lebt, bedeutet, dass sie jährlich ihr Kalb bekommen hat und abgeben musste. Keine der noch am Hof lebenden Färsen ist ihr Kind. Sie hat daher vermutlich das letzte Jahr und auch davor einen Bullen geboren... Ihre Schwester

Unerwarteter Babyboom im Schafstall ❤️

Das Baby ist auf dem Bild ist 2 Tage alt und kam am 12.06. zur Welt. Seine Mama kam mit Charlie und Babette und 15 weiteren Schafen (Mütter mit Kindern) aus Süddeutschland zu uns, kurz bevor das Veterinäramt sie beschlagnahmen wollte. Ich selbst habe nicht gesehen, wie sie vorher gelebt haben, aber wenn das Veterinäramt eingreift bzw. eingreifen will, kann ich mir das Elend, aus dem diese Herde kommt, denken ... nun stellte sich heraus, dass einige von ihnen schwanger waren. Und es gibt einen kleinen Babyboom im Schafsstall! Finanziell reißt das natürlich wieder ein großes Loch, denn alle suchen noch liebe Patinnen und Paten ❤ Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LE

Charlie unser kleiner Kämpfer ❤️

Vor knapp 5 Wochen hat Charlie sein Bein verloren. Es war zweimal gebrochen und konnte nicht gerettet werden. Er war knapp ein halbes Jahr alt, als das Unglück passiert ist. Charlie ist etwas menschenscheu, kommt aber in seiner Herde und auf seinen drei Beinchen mittlerweile gut zurecht. Er hüpft mit den anderen Schafen durch den Stall, als wäre nie etwas geschehen. Die neugeborenen Lämmer kuscheln gerne mit ihm. Es ist eine große Erleichterung zu sehen, dass er diese schwere OP und die Gewöhnung an das Laufen auf drei Beinen so gut überstanden hat. Auch zu seiner Mama Babette hat er weiterhin eine enge Beziehung, auch wenn er ihre Milch nicht mehr braucht. DANKE, dass du dabei bist! ❤

Tag der Freiheit - 222 & Friends fahren nach ❤️

Die Rettung von 50 Kühen in Anbindehaltung 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und lange 365 Tage im Jahr, ist in vollem Gange. Am Dienstag, den 16.6.2020 war für 9 Tiere der Tage der Tage. Der Anbeginn des Entrinnens aus quälender Monotonie und maximaler Bewegungseinschränkung. 8 kleinen weiblichen Kälbern und Fressern, sowie der ältesten 2-jährige Mastfärse, die Schlachtreife hatte, konnten ihre Ketten abgenommen werden und sie haben den Viehtransporter erklommen, der sie ausnahmsweise nicht in den Tod, sondern in die Freiheit fuhr. Mit dabei war nach langen Diskussionen auch die 8-jährige Milchkuh 222, die nun DARIA heißt. DARIA hat sich bei jeder Verladung augenfällig von jedem Tier

Färse (813) braucht dringend Hilfe!❤️

Für den Transport gestern hatten wir ja dann noch eine Mastfärse vorzeitig herausschlagen können. Da schauen Dich dann 8 Tiere an und jede hätte es verdient, sich bewegen zu können. Wir haben uns dann für die 813 entschieden, aus dem bloßen Grund, weil es die Färse ist, die da schon am längsten steht und weil sie kugelrund ist und wir ja nicht wirklich gemästete und ungesund dicke Tiere brauchen. 813 ist am 2.7.2018 geboren und kam jetzt sozusagen als Glückskind und ohne jegliche Absicherung auf den gestrigen Transport. Sie kostet 1.200 Euro und hat noch alle 120 Euro Patenschaft offen. Ich weiß, dass Tiere, die schon mal in Sicherheit sind, sich schwer tun, Paten und Spender zu bekommen, ab

Endlich frei... ❤️

Der kleine Platz der Kuh 222 ist seit 18.45 Uhr leer. Sie ist gerade am Weg nach Bingen mit der ältesten Färse und den 8 Kleinsten an der Kette.... Da wir zu spät aus der Arbeit kamen, haben wir sie nur noch am Transporter gesehen. Sie muss schier auf den Hänger gerannt sein, sagte der Fahrer. 8 Jahre hat sie auf diesen Moment gewartet und ich glaube, ihr war immer bewusst, ihr Tag wird kommen...

Schaffen wir es Kuh (222) endlich von der Kette zu holen? ❤️

Kuh 222 ist am 17.1.2012 geboren. Sie ist jedes Mal, wenn wir dort waren aufgefallen, weil sie immer alle und alles Geschehen mit größter Aufmerksamkeit beobachtet hat. Das letzte Mal haben wir gesehen, wie unruhig sie war und dass sie dauern versuchte, die Stufe in den Gang hochzukrabbeln, über den wir alle geretteten Färsen und Kühe zum Ausgang begleitet hatten. Immer, wenn wir da ein Tier zum Tor brachten, wo der Transporter stand, hat sie sich von jedem Tier verabschiedet. Morgen früh erfahre ich, ob der Transport mit den bislang gesicherten kleinen Kuhkälbern morgen Abend oder erst nächste Woche die Abholung reinschieben kann. Morgen Abend wird natürlich jetzt knapp für das 8-jährig

Der kleine FRED (van Damme) ❤️ und Fluchtschwein HAPPY Boy ❤️

Auch in die Gruppe integriert wurden kürzlich HAPPY Boy und FRED, das kleine selbstbewusste Ferkel, das an vollkommenem Realitätsverlust laboriert. Während HAPPY Boy das ganz normale Opfer für etwa 14 Tage im Rottenverhalten einer Schweinegruppe war, genießt FRED, der denkt, er sei Goliath absolute Narrenfreiheit. Er fordert sogar viel, viel größere Schweine heraus und piesackt die, bis sie freiwillig gehen. HAPPY Boy hingegen sucht Rückendeckung bei FRED van Damme und geht meist auf Deckung rund um die Strohballen.. Da die Schrammen bereits am Abheilen sind, hat er es wohl größtenteils hinter sich. Wenn er sich jetzt etwas auf die andren einlässt, sollte er ebenfalls bald ein integriertes

Aktuelle Einträge

Archiv

Schlagwörter

Folgen Sie uns!

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social Icon

Rüsselheim e. V.

Hauptstraße 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

© 2O19 Rüsselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon