Mama GITANA und ihre Vierlinge

Eine Mutter, die Vierlinge gebärt, geht als Heldin durch die Medien und wird von der Gesellschaft wertgeschätzt.

Die Kinder und sie werden gefördert und mit Geschenken überschüttet, sie bekommen Haushaltshilfe und Tralala...

Eine Kuhmutter, die Vierlinge gebärt, geht auch als Sensation durch die Medien mit einer Wahrscheinlichkeit von

1:11 Millionen und dass alle überleben mit noch viel geringerer Erwartung.

Für die Aufnahmen werden die 4 Winzlinge aus ihren Buchten geholt, in denen jedes einzeln sitzt und die Mutter wird dazugeholt, die nicht bei ihren Neugeborenen sein darf, sondern sich im Laufstall mit anderen Kuhmüttern nach ihren Kindern verzehrt...

Dann gehen ihre Kinder mit wenigen Wochen in die Mast und werden entweder in der Milchkälbermast für Kalbfleisch im Alter von wenigen Monaten oder nach der "Fleisch"mast mit unter 2 Jahren geschlachtet.

Die Kuhmutter selbst ist nach einer Vierlingsgeburt verschlissen. Die 13.000 Liter Hochleistungskuh wird leer gemolken und geht nach einem Jahr ihren Kindern nach in die Schlachtung oder ihnen voraus...

Einige haben es vielleicht bereits mitbekommen, da es gerade etwas ruhiger ist, dachten wir, es ist an der Zeit, dass wir Euch allen berichten, dass wir alle 5 am bayrischen Feiertag Frohnleichnam zu uns nach Fulda I geholt haben.

Die 5 kleinen und großen Wunder haben ihre Namen behalten, so dass sich Mutter GITANA und ihre Söhne GREGOR, GEORG, GEBHARD und die kleine gewiefte und putzmuntere Tochter GINA sehr über eine kleine Mitgift zum Freikauf und ihrem Leben freuen würden.

Dank einem lieben Patenpärchen ist GEORG voll abgesichert. GITANA und GINA, GREGOR und der kleine GEBHARD, der bis vor kurzem auf den Sprunggelenken gelaufen ist, es sich aber zu bessern scheint, suchen noch Paten.

Jetzt helfen und Leben retten!

"Der Verein RÜSSELHEIM hat die an Pfingsten in Bad Waldsee (bei Ravensburg) geborenen Vierlinge und deren Mutter übernommen. Die Familie ist nun auf dem Lebenshof in Fulda eingetroffen und darf dort in Frieden und Freiheit alt werden.

Vierlingsgeburten sind bei Rindern ausgesprochen selten und kommen unter 11 Millionen Geburten nur einmal vor. Selten überleben die Mutter und alle Kälbchen.

Vor zwei Jahren nahm Rüsselheim bereits eine Vierlingsmutter und ihre Kälbchen auf. Die Mutter schwebte nach der Geburt in Lebensgefahr und wurde aufgrund ihres Bauchwandrisses wochenlang in der Tierklinik behandelt.

Heute lebt sie mit ihren nunmehr stattlichen Vierlingen auf dem Fuldaer Lebenshof, auf dem nun auch die Waldseer Vierlinge samt Mutter gerade eingetroffen sind.

Ein Kälbchen hat eine Deformation der Vorderbeine und läuft bisher auf den Handgelenken. Mit tierärztlichem Beistand unternimmt der Verein alles, auf dass der Kleine baldmöglichst normal laufen kann. Normalerweise wären die Kälber in die Mast gegangen und die Milchkuh wieder ihrem vorgesehenen Zweck zugeführt und spätestens in einem Jahr geschlachtet worden, weil nach so einer Geburt keine Kuh eine weitere Schwangerschaft überstehen würde."

Alle Berichte über die kleine Familie

SWR Aktuell Baden-Württemberg

Nordkurier

schwäbische.de

 

Bild

SWP

RND

agrarheute.com

Land und Forst

Schwäbischen Zeitung

rv-news

Happy End für die Vierlinge aus Bad Waldsee:

swr aktuell

Paten für Vierlinge und Mutterkuh aus Bad Walchsee gesucht:

swr aktuell

Rüsselheim e. V.

Hauptstraße 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

© 2O19 Rüsselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon