Die Mama von Aiko und Sam braucht dringend Hilfe! ❤️


Kuh 964 - Mama der letzten noch übrig gebliebenen letzten Bullenkälbchen AIKO & SAM

Sie ist am 10.4.2013 geboren und zählt damit zu den ältesten noch lebenden Kühen in diesem Stall.

964 ist auch eine der ärmsten Wichte in diesem Anbindestall. Sie hat nun zweimal hintereinander im Abstand von 1 Jahr Zwillinge geboren. Ihr Körper ist ausgelaugt.

Ihre beiden Söhne AIKO und SAM sind ja nun kürzlich nach Bingen gereist. Da sie erst im Dezember die beiden Bullenkinder geboren hat, ist ihre Milchleistung leider noch recht gut. Allerdings ist ihr Fußwerk eher schlecht. Sie geht hinten links lahm und nimmt oft Schonhaltung ein und Ihre Bänder sind seit der letzten Geburt überdehnt, so dass die nach nunmehr einem halben Jahr immer noch Fußfesseln trägt, um ein Ausgrätschen an den Hinterläufen zu vermeiden...

Sie ist sehr freundlich und möchte immer jeden abschlecken, aber sie weist auch schon stereotypisches Verhalten auf und versucht immer aus ihrem kleinen Gefängnis herauszukrabbeln.

Ich würde gerne mit einem Ausgleich des Milchgeldes versuchen, sie vorzeitig nach Bingen zu holen. Sie wäre sicher gerne bei ihren Söhne, solange sie noch im Kindesalter sind...

Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist!

Aktuelle Einträge

Archiv

Schlagwörter

Folgen Sie uns!

  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Basic Square
  • YouTube Social Icon

Rüsselheim e. V.

Hauptstraße 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

© 2O19 Rüsselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon