HILDA ist über die Regenbogenbrücke gegangen. 🖤


HILDA war so besonders! Besonders lieb, besonders dankbar, besonders in dem er sich mit seinem Handicap arrangierte, besonders klug, besonders aufgeschlossen und den Menschen zugewandt...


HILDA ist vorgestern Abend, als ich mit ihm vom Tierarzt zurück kam, in meinem Arm gestorben. Einfach so. Ohne erkennbaren Grund. Ich hatte am Abend zuvor einen großen Abszess an seinem Fuß festgestellt. Ihn gereinigt, Schmerzmittel gegeben und HILDA mit seinen geliebten Weintrauben verhätschelt. Ich wollte eigentlich nur den Tierarzt drüber sehen lassen und eine antiseptische Salbe oder ggf. Antibiotikum für meinen tapferen kleinen Schatz.


Es waren nur 9km Fahrt und zwar warm, aber auch nicht so heiß wie die letzten Wochen, die ihn egal wo er unterwegs war, nichts ausgemacht hatten. Vielleicht wollte er auch nicht zurück in den kleinen Krankenstall, aber der Untergrund sollte ja hygienisch sauber sein... Vielleicht war sein Handicap doch schwerer als er zeigte. Vielleicht, vielleicht...

Wir werden es in dieser Welt nicht erfahren, aber diese Welt und meine kleine Rüsselheim-Welt ist um einen großen Schatz ärmer geworden.

Ruhe sanft, Du kleiner Pinguin-Hahn und souveräner Kämpfer durch ein Leben, das sicher viel beschwerlicher war, als ein normales Hahnenleben...


HILDA wurde gerade einmal gute 4 Jahre alt... 🖤

Aktuelle Einträge

Archiv