Juno und Paul - gemeinsam gegen Tierversuche ❤️

Unter 100 bis 300 Millionen Tieren (2-3 mio. in Deutschland), die jährlich in Versuchslaboren leiden und größtenteils sterben, werden allein in Deutschland 12000 und 16000 Schweine als Versuchstiere in sinnloser Manier menschlicher Emphatielosigkeit missbraucht – herausragende Persönlichkeiten, wie Juno und Paul.

Sie kamen aus einem Versuchslabor im Norden Deutschlands, wurden freigekauft - sind über die Eifel nach Schnaittach gezogen und treiben nun ihr Unwesen in der Nähe von Nördlingen.

Juno ist ein echter Stalker, er sucht geradezu ununterbrochen die Nähe zu Zweibeinern, hängt permanent an unseren Sohlen. Nur der permanente und fürsorgliche Menschenkontakt nach ihrer Rettung hat sichtlich so vieles wieder gut gemacht.

In der Regel wird jedes Tier während oder nach dem Versuch ermordet und anschließend wie Müll entsorgt.

Sie sind zwei wundervolle Zeitgenossen, die man einfach lieben muss.

Die liebenswerten Freunde und Weggefährten haben leider bis heute keine weiteren Paten gefunden. Sie suchen jeweils noch 73 € an monatlichen Patenschaften.

Wer möchte die beiden unterstützen?

Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist!

Aktuelle Einträge