Unsere große Wollschweinfamilie in Schwaben ❤️

Währenddessen die Erwachsenen nicht ausgeglichener bei uns sein könnten – ausgenommen natürlich „zu Tisch“ - wuseln die Knirpse fortwährend quer durch den Stall und das goldgelbe Stroh.

Da wird man unbeschwert auch schon mal überrannt oder untergraben.

In der Authorität ohnehin – chancenlos!

Sie kamen zu Rüsselheim, da ihre früheren Besitzer die Auflagen der Ämter nicht erfüllen konnten – 15 Mangalitza-Schweine und Mangalitza-Hybriden auf einem Schlag.

In finanziellen Nöten konnte die Aussenanlage nicht entsprechend abgesichert werden.

Den Wollis drohte die Zwangskeulung – ein scheckliches Szenario für diese stolzen Persönlichkeiten.

Nun lungern aber 15 Schweinehippies (zum Verlieben) bei uns herum, noch dazu weitestgehend ohne jegliche Patenschaften.

Die Mutter war zudem durch den bis dahin unkastrierten Eber ein weiteres Mal trächtig, als sie anfangs auf unseren Hof in Schnaittach einzogen.

Wunschkinder waren es nicht, missen wollen wir sie aber ganz sicher auch nicht mehr.

Wer möchte die Knirpse und ihre Familienbande mit einer Patenschaft unterstützen?

Patenschaften sind bereits ab 5€ möglich und retten Leben.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung fehlender Patenschaften helfen uns sehr.

Aktuelle Einträge