Tragischer Unfall und zwei entkommene Bullen aus Lorsch


Ganz kurz und knapp. Wir konnten ihn für 2.000€ auslösen! Er war das Tier, das in die Nachbarscheune gerannt ist und dort mit einem Narkosepfeil sediert werden konnte. Er stand noch beim Viehhändler und wir konnten ihn übernehmen. Ein bislang verhaltensunauffälliges Tier.

Wir haben ihn nun kastriert und er steht in Quarantäne an einem unserer Plätze. Sobald er als seuchenfrei deklariert werden kann und die 6 Wochen um sind, in denen er noch decken kann, kommt er auf die Weide unserer illustren Fluchttiere mit TADITA, HANNA, JONATHAN, VALENTIN & Co.

Die 13 weiteren Bullen wurden inzwischen wieder andernorts zur Weitermast eingestallt. Und eine Aufnahme wird rein finanziell eher schwierig, so dass wir hier bislang nicht nachgebohrt haben...

Der junge Mann sucht jetzt dringend Spender, um sein Lösegeld zusammen zu bekommen und Paten, damit seine 120€ monatlich gesichert werden können!

Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist! ❤️

https://www.bild.de/.../lorsch-tragoedie-auf-hof-in...

https://www.op-online.de/.../schlimmes-unglueck-lorsch...

https://www.hessenschau.de/.../unglueck-in-lorsch-zwei...

https://www.spiegel.de/.../lorsch-in-hessen-bullen-toeten...

Aktuelle Einträge