Morituri - Die Todgeweihten gehen ins Leben - Die Ankunft ❤️


Wir leben im 21 Jahrhundert in einer vermeintlich zivilisierten Region dieses malträtierten Erdballs und in vielen dieser ach so zivilisierten Regionen stehen tausende und abertausende gefühls- und intellektbegabte Wesen auf einem Raum, der gerade ihre Körpermaße umfasst, angekettet an schwere Eisenketten.


Kühe sind hochsoziale Tiere, die im Herdenverband lebend eigentlich Waldtiere sind. Ihnen all diese natürlichen Wesenszüge absprechend werden sie spätestens im Alter von 6 Monaten gebrochen und an Ketten fixiert. Ich kenne noch Ställe in unserer Region, wo die Veterinärämter nicht einmal eingeschritten sind, obschon auch noch die Schwänze der Kühe an der Decke fixiert waren, damit sie beim Melken nicht stören. Und das nicht nur beim Melken, sondern immer! Damit können diese armen Kreaturen sich nicht einmal der lästigen Fliegen erwehren... Zudem ist durch alle Fixierung natürlich auch fast jegliche Interaktion mit anderen Kettenhäftlingen unterbunden. Die aktuelle Landwirtschaftsministerin, Frau Klöckner, sabotiert seit Jahren jegliche tierschutzrechtliche Maßnahme und pflegt größtmögliche Toleranz gegenüber allen agrarwirtschaftlichen Stabsstellen und deren untergeordnete Derivate.

Unser kleiner Verein Rüsselheim e. V. holt 62 Anbindekühe vor der Schlachtung ab und schickt sie auf unseren noch ganz jungen Pflegeplatz Rüsselheim Rheinhessen in Bingen! Wir geben diesen missachteten und psychisch gequälten Kreaturen ein Gesicht und ein Leben nach all den geraubten Jahren und versuchen ihnen zumindest alle noch lebenden und erreichbaren Kinder zurückzugeben.

Seht hier ihre Ankunft in Bingen und die alte KÄTHE, wie sie durch die Kälbchen im Stall nach einigen Wochen dort richtig läppisch und kindisch sein kann!

Wie Ihr seht, wurden die ersten jüngeren und noch halbwegs gangstabilen Kühe auch noch nach wenigen Tagen im Stall auf die Herbstweide gebracht!


Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist!

Aktuelle Einträge