Heute stellen wir Euch unser Sorgenkind RUDI vor. ❤️


Ich denke, heute ist der Tag, an dem wir Euch das Tier vorstellen möchte, das nun monatelang unser Sorgenkind war.

Nicht weil es krank ist oder behindert, sondern weil dieses Tier als unhändelbar galt und tatsächlich gegen den Mann ging. Man sieht in diesem Video, das Julie für ihn geschnitten hat, wie nervös und alarmiert er jede Sekunde ist. Er hat bei jedem Geräusch, jedem Auftauchen einer Person gescharrt wie irre. Man könnte ihn schier nicht misten. der Tierarzt ist nur nicht hops gegangen, weil er große Sprungkraft besitzt...

Er ist beim Misten des Stalls gegen die Scheibe des Führerhauses gedonnert, direkt auf den Mann.

Der Landwirt blieb glücklicherweise unbeschadet. Auch nach der Kastration hat sich wenig gebessert. Kein Landwirt wollte ihn so haben.

Unser Thorsten hat sich dennoch unter aller Vorsicht und mit viel Geduld alle Mühe gemacht und hat ihm täglich ein, zwei Äpfelchen oder Semmeln mitgebracht. Die hat er sich irgendwann abgeholt. Der Tag, wenn er in die Herde kommt, wird das alles entscheidende Moment...


RUDI ist jetzt nicht ein Streichelochse, aber leben möchte er trotzdem gerne. Vielleicht ist doch jemand dabei, der ihm eine 5€-Patenschaft schenken möchte..


Er war der Zuchtbulle in einem sehr unwirtlichen Betrieb. Er wurde nur an der Kette gehalten. Wir fragen uns wie er nach dem Decken wieder an die Kette gelegt werden könnte, so wie er drauf ist? Ich denke, er hat viel Schlimmes gesehen und erlebt, aber vielleicht gerät das nach und nach ins Vergessen und wir können seine Erfahrungen und Erlebnisse mit schönen Erlebnissen übermalen...?


Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist! ❤️

Aktuelle Einträge