⭐Fröhliche Vorschweinachten⭐ Türchen 17


Aus dem 17. Türchen unseres weihnachtlichen Rüsselkalenders blinzelt noch ein wenig verschlafen heute Morgen unser süßer Rotschopf hervor.

Sie ist eine von 10 Kindern, die wir im Zuge unserer Wollschweinrettung 2018 vor dem sicheren Schlachttod retten konnten. Kinder sind sie fast alle, wenn sie auf den Höllentransport zum Schlachter gehen.

Hermine und ihr kleiner Bruder sind die Nesthäkchen von Papa Balou. Sie hatten so viel Angst als sie 2018, damals noch als 3 Monate alte Ferkel zu uns kamen. Sie lagen sehr eng und wärmend aneinander im Stall in Schnaittach, ungewiss, was nun bevorstehen würde. Heute lebt Hermine mit ihrer Familie auf unseren Hof in der Nähe von Nördlingen. Auch hier ist die liebevolle Vater – Tochter Bindung ganz bezaubernd und immer toll zu beobachten.

Ohnehin ist die Rotte unserer Wollschweine niemals trennbar und wir hoffen, dass wir nie vor dieser Dramatik stehen werden.

Hermine fehlen leider noch 73€ an monatlichen Patenschaften. Leider haben wir noch so viele Tiere in unserem Bestand deren Versorgungskosten längst nicht gesichert sind, aber von Monat zu Monat versorgt und finanziert werden müssen. Also uns immer wieder schlaflose Nächte bereiten. Bitte helft uns Hermine ab heute ein sicheres Leben zu ermöglichen.

Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

!WICHTIG!

Bitte gebt im Patenschaftsformular stets die Nummer des Türchen mit an, dann können wir eure Nachricht schneller dem jeweiligen Schwein zuordnen.

DANKE, dass du dabei bist! ❤️

Aktuelle Einträge