Das Leben ist manchmal nicht fair...


Eigentlich wäre es ein Grund zur Freude gewesen...

Am 8. März ist unsere FRIEDA 18 Jahre alt geworden. FRIEDA war die erste Kuh, die wie aus dem Betrieb geholt haben, aus dem wir letztes Jahr unsere ganzen Kettenkühe befreien konnten. Sie lebt in der Eifel und wir hatten nach Jahren ihre einzige noch lebende Tochter SUSI zu ihr holen können. SUSI gebar dann noch eine Tochter, ISABELL, und das Glück dieser kleinen Familie war perfekt. Bis gestern.


SUSI war vor einigen Tagen verunfallt. Entweder sie hatte aufgeritten oder eine andere Kuh bei ihr. Jedenfalls lag sie fest. Sie hat sehr, sehr schlecht gegessen und gestern Abend stellte sie alles Essen ein. Wir mussten sie heute, am Tag nach FRIEDA's Geburtstag gehen lassen.

Zurück bleiben eine verstörte alte FRIEDA und ihre Enkeltochter ISABELL. Es macht mich unendlich traurig, dass dieses kleine Glück so ungerecht zerstört wurde.


Wie lange hatte ich damals auf die Herausgabe von SUSI gewartet. Eine noch eigentlich junge Kuh und dass dieser Verlust unserer herzensguten FRIEDA widerfährt, ist so unfair. Ich habe gerade das Gefühl, als wolle man uns am Nerv treffen mit all den gottlosen Dingen, die uns und um uns gerade geschehen.


Ruhe sanft, liebe SUSI! Und ich hoffe, dass dieser Verlust FRIEDA's Lebenswillen und Lebensfreude nicht beeinträchtigt. Ich hoffe, sie rückt noch enger mit ihrer Enkeltochter ISABELL zusammen... ❤️

Tags:

Aktuelle Einträge