"Die Bullen sind los!" ❤


Gestern ist nach den Belgiern die letzte Herde in Fulda auf die Weide gekommen. 30 Tiere auf den ersten Teil ihrer 11ha großen Weide. Seht Ihr wie BRUNO als erstes das offene Tor entdeckt und losschießt? GITANO und PASCAL mit den Kumpels hinterher.. Was für wunderschöne Wesen, was für eine Kraft und welche Energie! Die Bullenrettung hat uns mit rund 140 Bullen über 3 Jahre alles Durchhaltevermögen und jede Standfestigkeit abverlangt. Es gab große Anfeindungen - auch von nun ehemaligen Tierärzten -, die mich anzeigen wollten, weil eine Bullenrettung sinnlos sei und ich Menschen in Gefahr brächte. Ganz ehrlich, jeder Ochse ist ausgeglichener als eine Kuh, gerade wenn sie rindert... Jetzt haben wir eine sozusagen Counterpart-Rettung, um die Frauenquote zu regulieren! Diesmal geht es nicht nur um den Beweis von Zähigkeit und langen Atem. Diesmal geht es darum schnell zu sein, sonst verlieren wir die Mütter und ihre Töchter. Die Söhne dieser Kühe haben ihr Leben nach der Mast an anderen grausamen Orten verloren oder werden es noch. Freuen wir uns jedoch heute mit unseren geretteten Bullen über das Leben, das ihnen selbstverständlich zustünde!

Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist! ❤

Aktuelle Einträge

Archiv

Schlagwörter

Folgen Sie uns!

  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Basic Square
  • YouTube Social Icon

Rüsselheim e. V.

Hauptstraße 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

© 2O19 Rüsselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon