top of page

Carolus ist über die Regenbogenbrücke gegangen. 🖤


Er war eines der Kümmerferkel, die entsorgt wurden. Seiner Einschränkungen und Verletzungen nach wurde er wahrscheinlich an die Wand gebrettert und wurde dann aber von einer Tierschützerin gefunden und zum Einschläfern mitgenommen. Barbara Simon hat ihn damals gerettet und kam bis zum letzten Tag für seine monatlichen Versorgungskosten auf.


Aber weil der Kleine so sehr kämpfte, wurde er eben nicht eingeschläfert und wurde stattdessen mit Physiotherapie behandelt, gefüttert und gepäppelt. Irgendwann konnte er tatsächlich stehen und laufen, auch wenn seine Bewegungen vergleichbar mit denen eines Tieres mit Ataxie waren.

Als er zu uns kam, fehlte ihm auch ein gutes Stück der Wange. Er torkelte und fiel auch gerne mal um. Mir wurde damals schwindelig und Angst und Bange, da wir schon mit Tieren in weniger schlechtem Zustand Theater mit dem Veterinäramt hatten. Aber weder die behandelten Tierärzte wollten ihn einschläfern und auch alle Veterinärämter in deren Verantwortungsbereich er war, winkten ihn seltsamerweise durch.

Vielleicht haben sie tatsächlich erkannt wie sehr CAROLUS an seinem so besonderen Leben hing. Ich kenne kein Schwein das mehr Lebensfreude ausstrahlte als er. Er war so liebenswert in seiner geselligen Art. Er hat mich fast jedes Mal mit umgerissen, wenn er selbst ins Straucheln kam. Man verzieh ihm ALLES.

Er war ein so hinreißendes Geschöpf, das man einfach nur lieb haben konnte! 💗


Er hatte Osteolyse am Kiefer und die Tierärzte befürchteten, dass er damit nicht alt werden würde.

Nun kam es anders. Er konnte mehrere Tage trotz täglicher Intensivbehandlung durch unseren Tierarzt vor Ort nicht mehr aufstehen. Selbst einmal in Bauchlage aufgerichtet, fiel er immer sofort wieder auf seine linke Seite. Es war auch sehr schwer, ihn in Seitenlage zu füttern, weil soviel Wange fehlte und alles wieder aus seinem Mäulchen lief. Als er gestern noch schlechter wurde, hatte ich nichts mehr, was ich gegen eine Euthanasie in den Ring werfen konnte. Er versuchte erst gar nicht mehr aufzustehen. Ich denke, unser kleines Kämpferlein hatte einfach keine Kraft mehr...


CAROLUS, du goldiger Kerl, wie werde ich Dich mit jedem, der Dich kannte, vermissen! 💗

Besonders um die taube ERNA, Deine beste Freundin, die bis zuletzt nicht von Deiner Seite wich, mache ich mir große Sorgen...


Es tut mir so unendlich leid. CAROLUS wäre dieses Jahr 7 Jahre alt geworden... Das war ihm und uns nicht vergönnt...


-Doris Rauh-