Färse (254) braucht dringend Hilfe! ❤️

Trotzdem man sie an die Kette gelegt hat, ihr ihre Mutter vorenthalten und die ganze Kindheit geraubt hat, putzt und schleckt sie die Menschen, die in ihre Nähe kommen sofort ab.

Oder vielleicht auch gerade wegen ihren ganzen Entbehrungen.

Und ja, genau solche Tiere landen dann an den Schlachthöfen und verstehen vermutlich erst in der Tötungsbucht das ganze Ausmaß des Verrats, dem sie aufgesessen sind...

Sie trägt die Ohrmarkennummer 254 und ist im April 2019 geboren. Ihre Mutter hat die Ohrmarkennummer 222 - wie DARIA. Daher dachte ich erst, es sei ihr Kind.

Nichtsdestotrotz wir haben ihre Mutter bereits. Sie hatte wohl kurz nach der Geburt eine Euterentzündung und sollte mit zwei anderen Milchkühen zum Schlachten.

Wir haben die Drei damals genommen und sie stehen in Fulda VI.

Wir würden sie, wenn sie es zu uns schafft, dann entweder zu ihrer Mutter nach Fulda VI bringen oder alle drei Kühe mit etwaige nachvollziehbaren Töchtern in die Anbindekuh Herden nach Bingen.

Bitte helft mit, dass ihr die Enttäuschung, was letztendlich nichts anderes ist als das Ende einer Täuschung, verraten worden zu sein, erspart bleibt!

Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist!

Aktuelle Einträge

Archiv

Schlagwörter

Folgen Sie uns!

  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Basic Square
  • YouTube Social Icon

Rüsselheim e. V.

Hauptstraße 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

© 2O19 Rüsselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon