Der t├Ągliche Kampf kennt keine Atempause!


Charlies Bein ist nicht zu retten. ­čśş­čśş­čśş

Der t├Ągliche Kampf f├╝r die Tiere kennt keine Atempause. Eigentlich w├╝rden wir gerne alle Energien in die Rettung der Kettenk├╝he stecken. Aber der Alltag der Lebenshoftiere rei├čt uns immer wieder raus.

Erst gerade mussten wir uns von der liebenswerten Henne Martha verabschieden und erfahren fast zeitgleich, dass Charlie sein Bein verliert.

Die beiden Br├╝che liegen zu nah beieinander, um zu nageln. Es w├╝rde teilweise versteifen, w├Ąre f├╝r ihn nicht mehr nutzbar und w├╝rde ihn in seiner Bewegung mehr behindern als alles andere. Unsere Conny hat uns ja schon gezeigt, dass auch ein Schaf gut mit 3 Beinen zurecht kommt und wir hoffen, Charlie erholt sich schnell von diesem doch recht gro├čen Eingriff.

Die Kosten f├╝r Charlie, f├╝r OP und Klinikaufenthalt sind kaum zu stemmen. Aber den kleinen Mann aufgeben ist nat├╝rlich keine Option!

Au├čerdem sind weder Charlie noch seine Mama Babette mit Patenschaften versorgt. Charlie fehlen noch 12ÔéČ und seiner Mama Babette (2) fehlen 19ÔéČ, um vollst├Ąndig versorgt zu sein.

Patenschaften sind bereits ab 5 ÔéČ monatlich m├Âglich und retten LEBEN.

Auch Einmalspenden zur ├ťberbr├╝ckung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr.

DANKE, dass du dabei bist! ÔŁĄ

Aktuelle Eintr├Ąge

Archiv

Schlagw├Ârter

Folgen Sie uns!

  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Basic Square
  • YouTube Social Icon

R├╝sselheim e. V.

Hauptstra├če 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

R├╝sselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

┬ę 2O19 R├╝sselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon