"Die Bullen sind los!" ❤

Gestern ist nach den Belgiern die letzte Herde in Fulda auf die Weide gekommen. 30 Tiere auf den ersten Teil ihrer 11ha großen Weide. Seht Ihr wie BRUNO als erstes das offene Tor entdeckt und losschießt? GITANO und PASCAL mit den Kumpels hinterher.. Was für wunderschöne Wesen, was für eine Kraft und welche Energie! Die Bullenrettung hat uns mit rund 140 Bullen über 3 Jahre alles Durchhaltevermögen und jede Standfestigkeit abverlangt. Es gab große Anfeindungen - auch von nun ehemaligen Tierärzten -, die mich anzeigen wollten, weil eine Bullenrettung sinnlos sei und ich Menschen in Gefahr brächte. Ganz ehrlich, jeder Ochse ist ausgeglichener als eine Kuh, gerade wenn sie rindert... Jetzt

Der Maintower berichtet über die aktuelle Rettung der Milchkühe/Färsen, es ist der Hof von dem auch

ZUM VIDEO HIER KLICKEN! Sie ist nur eine der noch übrigen 25 Milchkühe, denen die Schlachtung zum 1.10.2020 droht: LILLY's einzige noch lebende Tochter und die Mutter von HANNI & NANNI, die Enkel unserer geliebten LILLY, die nur 2 Monate in Freiheit hatte, ehe sie an den Folgen der über 12-jährigen Ausbeutung als Milchkuh starb... Das war einer der traurigsten und himmelschreiend ungerechtesten Momente seit ich die Rettungen von Schlachttieren 2004 begonnen habe. Für LILLY sollten wenigstens ihre Tochter und Enkelinnen noch ein Leben haben. Ihre Enkelinnen haben wir. Ihre Tochter steht nach wie vor an Ort und Stelle angekettet in dem Stall, wo sie von LILLY geboren wurde. Da sie sich an der

Update - Wir brauchen noch dringend Hilfe! ❤

Hier sind die 6 Tiere, die noch dringlich weitere Hilfe benötigen, damit ihr Weg ein besserer wird und sie nicht aus dem Elend an der Kette in die Schlachtung gehen müssen. Was ihnen noch fehlt um sie vor dem Weg zum Schlachter zu bewahren, findet ihr hier! Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

Update, wir 4 haben es geschafft! ❤

Hier nun das auch von mir so sehr erwartete Update zu den 10 Tieren, die nun kurzfristig in die weitere Mast oder Schlachtung gehen würden. Das jüngste Kuhkalb 280 (SELINA) ist bepatet und wird freigekauft. Ebenso das Zwillungspärchen 274 und 275 mit den beiden kleinen Jungs AIKO und SAM. Auch komplett gesichert ist Färse 925 und hat nun den Namen CHERIE. Ich freue mich sehr für diese Vier! DANKE, dass du dabei bist! ❤

Molly ist über die Regenbogenbrücke gegangen ❤

Sie ist mit Oma LOTTI eine IKONE. Oma MOLLY war schon 9 oder 10 Jahre alt, als wir sie in Buttenwiesen aus dem Kastenstand holten. Sie kam mit den ältesten Muttersauen auf den Gnadenhof Lemuria meiner geschätzen und lieben Freundin Angela Dunkelberg in Waldbröl. Als das dortige Veterinäramt wegen Schweinepestgefahr die Freilandhaltung als gefährlich einstufte, kam sie mit ihren Freundinnen und EBERHARDI auf unseren Pflegeplatz bei Augsburg. Seit etwa einem halben Jahr haben wir sie aus der großen Gruppe genommen und sie war in einer etwas schwächeren kleinen Viergruppe. Die letzten Wochen hat sie etwas abgebaut und ihr Appetit hat nachgelassen. Sie bekam spezielles Päppelfutter und das feuc

Färse (929) braucht dringen Hilfe ❤ Sie hat nur noch 1 1/2 Wochen!

Hier stelle ich Euch Färse 929 vor. ❤️ Sie bekommt von zwei unserer engsten Mitstreitern und Patinnen in einem Gemeinschaftsprojekt 650€ zum Freikauf. Ein riesiges Dankeschön an Tanja und Christina! ❤️ Wie ich die beiden kenne, werden auch sie alles Menschenmögliche tun, dass die am 16.4.2018 geborene junge Kuh noch rechtzeitig ihre Patenschaft und die dann noch fehlende Auslöse von 700€ zusammenbekommt. Da wir nur noch etwa 1 1/2 Wochen Zeit haben, eine große Herausforderung... Bitte helft Tanja und Christina und dieser Jungkuh, dass sie noch ein Leben nach der Kette kennenlernt. Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der f

Färse (921) braucht dringend Hilfe! ❤

Hier ist Färse 921. ❤️ Sie wird von 2 lieben Patinnen als Gemeinschaftsprojekt bezahlt, sobald sie ihre Patenschaft zusammen hat. Da wir für jede helfende Hand mehr als dankbar sind und die Zeit gegen uns arbeitet, hat sich unsere liebe Annelie bereit erklärt, mit uns Paten für das am 7.2.2018 geborene Kuhmädchen zu suchen! Annelie ist sehr konsequent und zielgerichtet. Wenn es jemand in der Kürze der Zeit schafft, dann sie! ❤️ Bitte helft Annelie und dieser Jungkuh, dass sie noch ein Leben nach der Kette kennenlernt. Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bis

Bullenkalb 275 braucht dringend Hilfe! ❤

Beim noch dort lebenden Zwillingspärchen sieht es so aus, dass der kleine Bub mit der Ohrmarkennummer 274 jetzt AIKO heißt und eine Vollpatenschaft hat. Ihm fehlen noch lediglich 550€ zur Auslöse. Seinem Bruder mit Nummer 275 fehlt noch alles. Er hat weder Paten noch einen Cent zum Freikauf. Die beiden am 30.12.2019 geborenen Bullenkinder sind sehr verbunden - wie menschliche Zwillinge auch - und wir können unmöglich einen mitnehmen und den anderen in die Mast gehen lassen... Wer hilft 275? Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

Die Superschnüffler und Vroni ❤️

Die Superschnüffler "Schwarz-Rot-Gold" sind auch schon wieder schwer am recherchieren... FABIAN, VINCENT UND JARON senden gemeinschaftlich Grüße an Euch alle! ❤️❤️❤️ ... und Fräulein VRONI schaut auch schon wieder sehr vorwitzig aus den Börstchen! ❤️

Färse 927 bracht dringend Hilfe! ❤

Sie ist Färse 927, die mit zu den 10 Tieren gehört, die in 2 Wochen in die Schlachtung gehen sollen. Sie ist am 1.4.2018 geboren, stand als Baby in der Kälberbox. Alleine. Zu klein, um etwas zu sehen, was sich außerhalb dieser Holzkiste abspielte. Mit wenigen Monaten wurde sie an die Kette gelegt. Das war ihr bisheriges Leben. Können wir ihr nicht helfen, wird es genauso grausam zu Ende gehenwie es bisher verlaufen ist... Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

Färse 269 braucht dringend deine Hilfe!❤

269 – eine Ziffernfolge, die als Symbol für das Verbrechen der Fleischindustrie an den Tieren steht. 269 – die Nummer eines Kälbchens, das russische und israelische Aktivisten am 2.Oktober 2012 (Welttierschutztag) vor der Schlachtung retteten. Anschließend ließen sich drei Aktivisten öffentlich das Brandzeichen 269 in die Haut brennen. Eine weltweite Bewegung für Tiere wurde damit geboren, die für den entschlossenen Kampf für die Rechte der Tiere einsteht. 269 – die Nummer eines Kälbchens, das im November 2019 geboren wurde und auf einem Milchviehbetrieb bei Donauwörth steht. Man hat ihr ihre Mutter geraubt, es in eine 1,5 qm kleine Box gesetzt. Vor wenigen Tagen hat man ihr die Kindheit ges

Charlie hat die OP gut überstanden! ❤

Charlie geht es den Umständen entsprechend gut. Er hat die OP gut überstanden und wartet geduldig in der Klinik auf seine Entlassung. Auch wenn jetzt alle Augen auf die aktuellen Rettungsaktionen gerichtet sind, bitte ich euch noch einmal auch an die Tiere zu denken, die vermeintlich in Sicherheit sind. Die Kosten für die Tiere - vor allem in Fällen wie mit Charlie gerade - sind sehr hoch und es fehlen an allen Ecken Patenschaften. Alle Rüsselheimer Tiere sind in Gefahr, wenn die Kosten nicht mehr zu stemmen sind. Die Kosten für Charlie, für OP und Klinikaufenthalt sind wirklich kaum zu stemmen. Aber den kleinen Mann aufgeben ist natürlich weiterhin keine Option! Patenschaften sind bereits a

ELIAH ist über die Sternenbrücke gegangen ❤

Am Freitag haben wir ELIAH verloren. Er lag morgens tot im Stall. Ohne Voranzeichen. AGATHA's Drilling hat uns einfach still und leise verlassen. Er war ein gesunder junger Ochse und außer einer Lungenentzündung als Kind hatte er nie etwas. Wir trauern sehr um ihn zusammen mit Mutter AGATHA und seinen beiden Brüdern...

Nitzan, er wird schon unternehmungslustig ❤

Der kleine Zwerg wird auch schon unternehmungslustiger, aber Mama SCHOKI behält NITZAN schon genau im Auge... NITZAN fehlen noch 110 € Patenschaft. Wer hilft mit? Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

Lars und Friends ❤️

LARS & Friends (KLARA und ESELE) wünschen Euch ein schönes Wochenende! ❤️ Nach dem ganzen Regen - zumindest hier in Bayern - endlich wieder Sonne und die nächsten Tage geht auch sein Trupp raus auf die Weide. Ich hoffe, wir verpassen nicht die ganze Weidezelt und können bald einmal wieder einen Patentag abhalten..

Jermeya's Babys - neues von der Mümmelbande ❤

Hier auch mal wieder ein kleiner Eindruck von der Mümmelbande! Leider suchen auch sie alle noch Paten. Die Kastration der Rammler und die Impfungen stehen nun auch bald an... Patenschaften sind bereits ab 5 € monatlich möglich und retten LEBEN. Auch Einmalspenden zur Überbrückung der fehlenden Patenschaften helfen uns sehr. DANKE, dass du dabei bist! ❤

Der tägliche Kampf kennt keine Atempause!

Charlies Bein ist nicht zu retten. 😭😭😭 Der tägliche Kampf für die Tiere kennt keine Atempause. Eigentlich würden wir gerne alle Energien in die Rettung der Kettenkühe stecken. Aber der Alltag der Lebenshoftiere reißt uns immer wieder raus. Erst gerade mussten wir uns von der liebenswerten Henne Martha verabschieden und erfahren fast zeitgleich, dass Charlie sein Bein verliert. Die beiden Brüche liegen zu nah beieinander, um zu nageln. Es würde teilweise versteifen, wäre für ihn nicht mehr nutzbar und würde ihn in seiner Bewegung mehr behindern als alles andere. Unsere Conny hat uns ja schon gezeigt, dass auch ein Schaf gut mit 3 Beinen zurecht kommt und wir hoffen, Charlie erholt sich sch

Kuhkälbchen (271) braucht dringend deine Hilfe! ❤

Sie werden geboren, sofort den angebunden Kühen weggenommen und kommen in kleine etwa 1,5qm große Kälberbox en. Erst, wenn sie gewachsen sind, sehen Sie die Kälbchenköpfe nebenan die Boxenwand überragen. Die Bullenkälbchen gehen mit 14 Tagen bis 3-4 Wochen weiter in die Bullenmast, wo auch immer. Etliche landen sicher auch in Spanien, der Türkei oder dem Mittleren Osten oder Nordafrika... Die weiblichen Kälber kommen mit ein paar Wochen in eine Laufbox. Das ist die einzige Zeit, in der sie mit ihren Artgenossen interagieren können. Mit wenigen Monaten kommen sie dann an die Kette und werden bis zu ihrem 2. Lebensjahr gemästet. Sie hatten bis zu ihrem grausamen Tod im Schlachthaus nie ein wi

Aktuelle Einträge

Archiv

Schlagwörter

Folgen Sie uns!

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social Icon

Rüsselheim e. V.

Hauptstraße 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

© 2O19 Rüsselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon