Sorge um WOLFI

Die gute Nachricht zuerst: Gestern konnten wir hoffentlich über unseren Landwirt das Ruder für Herbert, einen 4-jährigen Deckeber und eine kleine Färse herumreißen. 🧡 Aber Freud und Leid liegen bei dem, was wir tun so oft beisammen. Gestern Nachmittag wurde WOLFI, eines der Lämmer vom letzten Jahr, in die Uniklinik gebracht. Es bestand Verdacht auf eine Tetanus-Infektion. Die Klinik tippt eher auf Listerien. Seine Chancen werden auf 10% angesetzt. Unser kleiner Bub kann jede Menge Zuspruch und Unterstützung brauchen! Wir würden uns freuen, wenn ein paar Euro für Wolfis Behandlung zusammenkommen. Jetzt für WOLFI's Behandlung spenden! Jetzt eine Patenschaft für WOLFI übernehmen!

OTTILIE wurde operiert

Die kleine OTTILIE hatte sich den Hinterlauf gebrochen. Die Tierärztin vor Ort konnte nicht gipsen, da sich die Knochenpartien vertikal gegeneinander verschoben hatten. Sie kam daraufhin in die Uniklinik und auch dort ist der Versuch, ihr Beinchen mit einem Gips zu stabilisieren gescheitert. Sie musste also operiert werden - oder - eingeschläfert werden. Das kam natürlich nicht in Frage, auch wenn uns der Kostenvoranschlag mit 1.500€ (nur für die OP!!!) schon schlucken ließ... DANKE an alle die für ihre Behandlung gespendet haben! <3 Operateure und Kosten berechnen sich nach den Kosten der Kleintierärzte bei einem größeren Hund. Die Nutztierärzte können kein Schaf operieren, da sie das n

Aktuelle Einträge

Archiv

Schlagwörter

Folgen Sie uns!

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social Icon

Rüsselheim e. V.

Hauptstraße 22

86695 Allmannshofen

info@ruesselheim.com

Auf dem Laufenden bleiben!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

Helfen Sie uns Tiere

zu retten!

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de

© 2O19 Rüsselheim e. V.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon